Lara Vadlau / Jolanta Ogar gewinnen Gesamt-Weltcup

SEGELN  –  LARA VADLAU & JOLA OGAR im Olympiaboot 470

Rangliste http://www.470.org/content.asp?id=1928

WAS FÜR EINE UNGLAUBLICHE SAISON

Das Beste kommt zum Schluss!

Seit Montag ist es offiziell: Lara Vadlau und Partnerin Jolanta Ogar gewinnen den Gesamt-Weltcup sowie die Gesamtweltrangliste 2013.

Damit darf sich die 19-Jährige jüngste Gesamt-Weltcupsiegerin aller Zeiten nennen.

„Wahnsinn“, kann es Vadlau in einer ersten Reaktion gar nicht glauben, „es war wirklich eine unglaubliche Saison für uns“.

“Jolanta ist der Wahnsinn”

Das belegt auch ein Blick in die Statistik. Das österreichisch-polnische 470er-Duo segelte in allen Weltcup – Regatten in die Top-Ten, davon sechs Mal aufs Stockerl und zwei Mal aufs oberste Treppchen.

„Wenn mir das jemand vor einem Jahr gesagt hätte, hätte ich ihn für verrückt erklärt“, lacht die Jugend-Olympiasiegerin von Singapur und 420 Weltmeisterin.

 

Neben dem Gesamt-Weltcup durften Vadlau / Ogar auch über Silbermedaillen bei der Welt- und Europameisterschaft jubeln.

„Jolanta als Vorschoterin zu wählen, war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte – sie ist der Wahnsinn“, streut die Kärntnerin der 31-Jährigen Rosen.

 

Jolanta wäre auch bereit Österreicherin zu werden und für Österreich mit Lara eine Olympische Medaille zu gewinnen. Ein entsprechender Antrag wurde im September offiziell eingebracht, die Entscheidung liegt nun beim Ministerrat – doch das kann aufgrund der derzeit laufenden Regierungsbildung noch dauern. (Der Antrag wird von allen Institutionen und namhaften Persönlichkeiten wie Bürgermeister vom Wohnort der beiden Ausnahmesportlerinnen Franz Ragger, Landeshauptmann Peter Kaiser, Sportminister Klug, Bundeskanzler, ÖOC Präsident Karl Stoss, ÖOC Generalsekretär Peter Mennel, ÖSV Präsident Huef und Vizepräsident Mayerhofer, ÖSV Sportdirektor Fundak,   Go for Rio Projektleiter Christoph Sieber, Landessegelverband, der Kärntner  Heimatclub der Beiden KYCK, der Dachverband durch den Präsidenten Herrn Haubner und den Landeschef Uli Zafoschnig usw.  unterstützt )

„Wir hoffen, dass die Einbürgerung bald über die Bühne geht“, so Vadlau.

 

Ab auf die Show-Bühne!

Am Donnerstag könnte sie selbst bei der „Gala-Nacht des Sports“ auf der Bühne stehen.

Denn das Kärntner Ausnahmetalent  ist neben Tennis-Hoffnung Dominic Thiem und Ö-Tour-Sieger Riccardo Zoidl als „Aufsteiger des Jahres“ nominiert, wobei Lara eigentlich als einzige wirklich internationale Erfolge in einer olympischen Sportart aufweisen kann.

Sie wurde in dieser unbeschreiblichen Saison:

Vize- Welt- und Europameisterin

North American Champion

Sieg bei den Semaine Olympic Frances in La Rochelle

und unzählige Podestplätze wie Kiel, Miami, Santander, usw.

Sportfans können noch bis zum 30. Oktober für Lara abstimmen.

Ende November geht es dann zum bereits zweiten Mal ins Olympiarevier vor Rio – die Mission Gold hat auch ohne Staatsbürgerschaft längst begonnen …